Version 2.0
PDF Drucken E-Mail
Veranstaltungen Autor: Heiko Brunken, 03. Februar 2017

  

 

Neu:   16.–18.05.17 7. Auenökologischer Workshop Daten und Modelle: Anwendung in der Praxis
Bundesanstalt für Gewässerkunde, Am Mainzer Tor 1, 56068 Koblenz

"Der 7. Auenökologische Workshop soll einen Beitrag zum Verständnis der Biodiversität in Flussauen liefern. Ferner soll thematisiert werden, welche Daten bereits vorliegen und wie und welche Nischenmodelle sinnvoll in der Planungspraxis und bei Renaturierungsvorhaben einge- setzt werden können. Auch alle anderen, für die Themen Auenökologie und Renaturierungsprojekte sowie Monitoring in Auen relevanten Beiträge sind gefragt."

Information und Programm  /  Anmeldung  /  Abstract Beispiel  /  Exkursionen

 

24.03.17 "Lebendige Gewässer im Frühling - Die Aa in Münster"

"Wir möchten Sie gerne auf eine weitere Gewässerveranstaltung aufmerksam machen: Lebendige Gewässer im Frühling - Die Aa in Münster. Zur Erreichung der Ziele der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) sind viele individuell zu planende und umzusetzende Maßnahmen notwendig. Dazu werden in der neuen Veranstaltungsreihe der NUA jeweils im Frühling und Herbst Fließgewässer in NRW auf einer Tagesexkursion besucht. Vor Ort werden aktuelle und zukünftige Renaturierungsmaßnahmen in den Blick genommen. Einblicke in Renaturierungsmaßnahmen sollen hilfreiche Anregungen für die eigene Planung und Praxis geben. Auch die zur Zielerreichung unabdingbare, gute Kommunikation von Maßnahmenplanungen und -umsetzungen wird thematisiert.

Im Frühjahr 2017 begeben wir uns auf eine Exkursion zu Fuß und mit dem Fahrrad an die Aa in Münster. Der angedachte Kurs stellt drei größere Maßnahmen vor, mit recht unterschiedlichen Potentialen, Nutzungsinteressen und Beteiligungen. Wie diese erfolgreich zur Erreichung der EG-WRRL umgesetzt werden können, soll auf der Veranstaltung direkt vor Ort vermittelt werden.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie im angefügten Veranstaltungsflyer. Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss 10. März 2017. Dankeschön. Mit freundlichen Grüßen, Im Auftrag

Maren Steinhäusser-Kindermann
Veranstaltungsorganisation, Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA)"

 

13th International Coregonid Symposium

"Greetings - We are excited to host the 13th International Coregonid Symposium in Bayfield, Wisconsin and welcome abstract submissions for both oral and poster presentations. Please visit our website (www.coregonid2017.com) to submit an abstract and to find more information on the host city and the symposium program. All abstracts must be submitted online prior to March 15, 2017. Given that the International Coregonid Symposium has always embraced a theme of inclusion, the tradition has been to have a single session. For this reason, we ask that participants be open to the idea of presenting their research as either an oral or poster presentation.

Due to the generosity of our sponsors, we are fortunate to offer several different travel awards for students, Canadian biologists, and tribal biologists. We strongly encourage anyone that is eligible to visit the website for further instruction. Application materials must be submitted prior to the closing date of March 15, 2017 (i.e., same as the closing for abstracts).

Given that Bayfield is a popular tourist destination, everyone that plans to attend the Symposium should consider booking their lodging reservations as early as possible. Please visit the "travel page" on the website for a list of local vendors for the week of September 10-15, 2017.

We are excited about the planning that has occurred thus far and look forward to hosting participants on the shore of Lake Superior! Another announcement will be sent when meeting registration opens on May 1, 2017.

If you have any questions related to the Symposium, please email Jared Myers ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )."

Mitgeteilt von:

Jared T. Myers, Ph.D.
Fisheries Biologist | U.S. Fish and Wildlife Service
2800 Lake Shore Drive East, Ashland, WI 54806
Tel: 715-682-6185 ext. 122 | Fax: 715-682-8899

 

Gewässerschutzveranstaltungen Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) in 2017

24. Januar 2017, Recklinghausen: "Gewässerschutz braucht Akzeptanz! Beteiligung und Kommunikation bei Umsetzungsmaßnahmen" (Nr. 002-17)". [siehe auch unten]

18. Februar 2017, Münster: "Heimische Muscheln und Schnecken - Süßwassermollusken kennen und bestimmen lernen" (Nr. 182-17)".

24. März 2017, Münster: "Lebendige Gewässer im Frühling - Die Aa in Münster" (Nr. 051-17)".

30.-31. März 2017, Hamm: "Der Biber kommt! - Information und Austausch (Nr. 001-17)".

Nähere Informationen zu den Programmen, Anmeldemöglichkeiten und Anreise oder unter www.nua.nrw.de.

Ansprechpartner: Eva Pier Umwelt-, Gewässer- und Bodenschutz Tel.: 02361-305-3316 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

24. Januar 2017, Recklinghausen - Gewässerschutz braucht Akzeptanz! Die Renaturierung von Fließgewässern ist seit vielen Jahren wichtiges Ziel in der Wasserwirtschaft. Um an Gewässern wieder mehr Naturnähe und Dynamik zuzulassen, sind teilweise aufwändige Umgestaltungsmaßnahmen notwendig. Bäche und Flüssen muss dabei wieder mehr Raum für Überflutungen gegeben werden. Bei der Umsetzung sind viele verschiedenen Interessen und Interessengruppen zu berücksichtigen. Ohne Nutzungsänderungen und Eingriffe geht es oft nicht. Um Umgestaltungsmaßnahmen mit größtmöglicher Akzeptanz der Bevölkerung, Landwirten und dem Naturschutz umsetzen zu können, müssen betroffene Akteursgruppen schon frühzeitig zielgruppengerecht an Planungen beteiligt werden. Zielsetzung:

- Darstellung der Bedeutung von Öffentlichkeitsarbeit/Beteiligung der Öffentlichkeit bei Maßnahmen für lebendige Gewässer

- Herausstellen guter, erfolgreicher Elemente für die Öffentlichkeitsarbeit: Welche Formen der Bürgerbeteiligung haben sich dabei bisher bewährt? Wer muss beteiligt werden? Wie kann Unterstützung in Politik, Verwaltungen und bei Interessengruppen eingeworben werden? Welche Instrumente und Methoden sind geeignet, um die betroffenen Anwohner sowie breite Bevölkerungskreise über Maßnahmen zu informieren?   Programm und Anmeldung

 

Auch heuer veranstaltet das Bundesamt für Wasserwirtschaft, Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde in Scharfling (BAW-IGF) die „Österreichische Fischerei-Fachtagung", zu der die Veranstalter herzlich einladen möchten. Es gibt ein interessantes Programm aus den Bereichen Fischzucht, Aquakultur und Gewässerökologie.

Die diesjährige Fischerei-Fachtagung wird vom Donnerstag, dem 24. November bis Freitag, dem 25. November 2016 im Festsaal des Schlosses Mondsee stattfinden. - Programm - Anmeldeformular - Informationen zur Übernachtung im Schosshotel Mondsee - Anfahrtskizze

Anmeldeformular möglichst rasch per Mail, Fax oder Post zurückzusenden. Die Anmeldungsfrist endet am 07. November 2016. Mitgeteilt von: Johann Doppelbauer.

 

13th International Coregonid Symposium

Invitation - "On behalf of the planning committee, I'm pleased to announce that the 13th International Coregonid Symposium will be held on Lake Superior during the week of September 10-15, 2017. Please consider joining us in Bayfield, Wisconsin, as we celebrate the wide-range of research topics being pursued by coregonid specialists across the northern hemisphere. A description of the Apostle Islands region of Lake Superior, along with a time frame for abstract submission and registration, can be found via our website (www.coregonid2017.com). We look forward to hosting this prestigious event and hope to see you in Bayfield!"

Jared T. Myers, Ph.D.
Fisheries Biologist | U.S. Fish and Wildlife Service, 2800 Lake Shore Drive East, Ashland, WI 54806

 

Save the Date: Lebendige Flüsse-Workshop „Auenlebensräume grenzübergreifend revitalisieren II" am 2. und 3. Juni 2016 in Criewen im Nationalpark Unteres Odertal

Im Rahmen des ersten Lebendige Flüsse-Workshops in diesem Jahr möchte sich die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) erneut der besonderen Herausforderung widmen, Flüsse und Auenlebensräume in Grenzregionen zu revitalisieren. Nach einer erfolgreichen Tagung dazu im Oktober 2015 im Gelderse Port (NL) am Niederrhein soll nun nun eine Plattform für den Austausch zwischen deutschen und polnischen Akteuren an der Oder geschaffen werden. An Grenzflüssen sind wichtige Ziele im Naturschutz und ökologischen Hochwasserschutz nur dann zu erreichen, wenn Anlieger über Länder- und Verwaltungsgrenzen hinweg eng zusammen arbeiten. Die DUH lädt zu einem Austausch über Lösungsansätze, Strategien und Konzepte grenzüberschreitender Zusammenarbeit am 2. und 3. Juni 2015 nach Criewen in den Nationalpark Unteres Odertal ein. Im Fokus stehen folgende Inhalte: integrative Ansätze für die Zustandsverbesserung unserer Auen und Fließgewässer, Stolpersteine und Herausforderungen in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, konkrete Maßnahmen und Erfolgsmodelle aus der Projektumsetzung. Mit einer Mischung aus Referaten, Diskussionen, Workshops und Exkursionen bieten wir einen multiperspektivischen Blick auf das Thema Gelegenheit zum fachlichen Austausch Raum für die Weiterentwicklung von praktikablen Lösungen und gemeinsamen Initiativen. Eine Anreise bereits am Vortag wird sehr empfohlen!

Bitte merken Sie sich unseren Termin vor, eine konkrete Einladung mit der Möglichkeit zur Anmeldung erfolgt im April. Während der Veranstaltung ist eine Simultanübersetzung geplant. Für Rückfragen steht Ihnen Ines Wittig entweder per Telefon 03496/2100 07 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne zur Verfügung.

Mitgeteilt von Ulrich Stöcker, DUH, Leiter Naturschutz, 07.03.16

 

Neue Informationen zum World Fish Migration Day am 21.05.16:

wfmd2016 webbanner

F l y e r

 

21. Mai 2016 World Fish Migration Day - "Connecting Fish, Rivers and People" (mitgeteilt von Oliver-David Finch, NLWKN Aurich). Hiermit leiten wir folgende Einladung weiter:

"Dear Colleague, Hereby we invite you to join 2nd World Fish Migration Day, to be held on the 21st of May 2016.

We hope to achieve a big impact on fish migration policies, measures and management, from local to global. Local events can be: celebration on a dam/weir removal, inauguration of a fishway or a river restoration project, special trainings/workshops, research activities in the field, special school programs and involving students/citizens, etc.

We hope you join in the celebrations by organizing an event with your organization on World Fish Migration Day 2016. For more information, please have a look at the attached invitation. You can register your event directly on our website http://www.worldfishmigrationday.com/join-wfmd. Furthermore we would be grateful if you could spread this invitation among the contacts within your country and network.

Also, If you have any questions or would like to know more, don't hesitate to contact us. On behalf of the WFMD partnership, Kind regards,

Herman Wanningen
Director and project manager
World Fish Migration Foundation
Tel: +31(0) 6 12 68 53 72
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.fishmigration.org

 

23.-24. April 2016, Bremerhaven: 3. Klimahaus-Kongress "Süßwasser-Aquaristik": Gefährdung aquatischer Lebensräume, Nachhaltigkeit und Aquaristik, Zierfisch- und Wirbellosenzucht in Hobby und Wissenschaft. Anmeldung online unter www.klimahaus-bremerhaven.de, Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

NEU 17.-18. März 2016: Der „Tag der Hydrologie 2016" findet am 17./18. März in Koblenz statt. Initiator der inzwischen 18. Tagung in dieser Reihe ist die Fachgemeinschaft der Hydrologischen Wissenschaften (FgHW) in der DWA. In diesem Jahr wird sie gemeinsam von der Hochschule Koblenz und der Bundesanstalt für Gewässerkunde organisiert und durchgeführt. Das Thema der Tagung „Wasserressourcen – Wissen in Flussgebieten vernetzen" fokussiert auf eine interdisziplinäre Ausrichtung der Konferenzbeiträge und auf eine Vernetzung der Experten jenseits aller politischen und/oder Verwaltungsgrenzen in den nationalen und internationalen Flussgebieten. Programm

 

7.-8. März 2016, Künzell bei Fulda: 27. SVK-Fischereitagung, mitgeteilt von BNGF - Büro für Naturschutz- Gewässer- und Fischereifragen, Dr. Kurt Seifert  Programm und Anmeldung

 

2016 Übersicht - Veranstaltungen der Bundesforschungsanstalt für Gewässerkunde Koblenz 2016

 

2015 Übersicht - Veranstaltungen der Bundesforschungsanstalt für Gewässerkunde Koblenz 2015

 

26.-27. November 2015: Österreichische-Fischerei-Fachtagung in Mondsee  Anmeldeformular 

 

5. bis 8. November 2015: 12. Tagung der Gesellschaft für Ichthyologie (GfI)am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin 

 

29. und 30. Oktober 2015: Wilderness Café in NL-6579 AG Kekerdom, Weverstraat 94. Lebendige Flüsse-Workshop III im Gelderse Poort in der deutsch-niederländischen Grenzregion zwischen Nijmegen, Arnhem, Emmerich und Kleve zum Thema „Auenlebensräume grenzüberbergreifend revitalisieren". Im Fokus der Vorträge und Workshops stehen Erfolgsmodelle grenzübergreifender Auenrenaturierung, der Austausch über Erfahrungen, Hindernisse und Stolpersteine bei der Planung und Umsetzung konkreter Projekte und deren Akzeptanz sowie Möglichkeiten grenzüberschreitender Zusammenarbeit und Projektplanung.

 

28.-29. Oktober 2015 "Die diesjährigen Wasser- und BodenTage befassen sich mit der Frage 'Auen – Flächen für Hochwasser, Natur oder Mais?' und finden vom 28.-29. Oktober im hessischen Geisenheim statt. Der erste Tag bietet Ihnen interessante Vorträge beispielsweise zu den Themen „Intakte Flussauen – Mehrwert für die Gesellschaft" oder „Stoffliche Auswirkungen der Hochwasser auf Auensysteme". Am zweiten Tag wird unter anderem die landwirtschaftliche Bodennutzung in der Aue thematisiert sowie auf die Frage „Was tun bei Stoffeinträgen in Gewässer durch Bodenerosion?" eingegangen. Hier finden Sie das ausführliche Programm der Wasser- und BodenTage. Gerne können Sie sich auch direkt online anmelden."

 

27.-31. Juli 2015, Plymouth, UK FSBI Symposium 2015 The Fisheries Society of the British Isles Symposium on Biology, Ecology and Conservation of Elasmobranchs

 

22.-24.06.15 Groningen (The Netherlands) - The registration of the Fish Passage Conference 2015 is officially OPEN!

 

2015 fish passage announcement poster400pix

 

 

05.-07.05.15, Koblenz, Die Bundesanstalt für Gewäserkunde Koblenz lädt ein zum 5. Ökologischen Kolloquium der BfG "Ökosystemleistungen - Herausforderungen und Chancen im Management von Fließgewässern" und dem anschließenden PIANC-Seminar "Ecosystem Services: Indentification, Assessment and Benefits for Navigation Infrastructure Projects". Beide Veranstaltungen finden vom 5.-7. Mai 2015 in der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz statt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. * Registration Form * Anmeldung * Flyer *

 

11.04.15, Schneverdingen, Seminar "Natur und Kultur in der Lüneburger Heide – Wasser und Gewässer". Das Seminar richtet sich an alle, die an Natur und Kultur in Naturpark und Naturschutzgebiet Lüneburger Heide Interesse haben. Detailprogramm Anmeldebogen

 

10.03.2015, Koblenz - 4. Ökologischen Kolloquium der Bundesanstalt für Gewässerkunde mit dem Thema "Große Fließgewässer aus ökologischer Perspektive - mit Blick zurück nach vorn denken".

 

6. SVK-Fischereitagung am 02. und 03. März 2015 in Künzell bei Fulda, Hotel Bäder-Park Sieben Welten; Leitung: Dr. Kurt Seifert und Dr. Frank Hartmann. Themenschwerpunkt: Fischwechsel an Wasserkraftanlagen.

 

26.-27.02.2015, Graz: Tagung Fischereiwirtschaft, Prädatoren, Naturschutz. Veranstaltet vom Österreichischen Verband für Fischereiwirtschaft & Aquakultur.

 

20./21. Februar 2015, Jena, 12. Fachtagung "Fischartenschutz & Gewässerökologie" - Veranstalter: Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen e.V., Verband für Angeln und Naturschutz Thüringen e.V., Thüringer Fischereiverband e.V.  Programm  Anmeldung  

 

08.-09.01.2015 Hamburg - Conservation Management of Fish Populations in the Wadden Sea
The Programme towards a Rich Wadden Sea (PRW), the Thünen Institute of Sea Fisheries (TI) and the Common Wadden Sea Secretariat (CWSS) are organizing a workshop focusing on the conservation management of fish populations in the Wadden Sea. The workshop will be on 8 - 9 January 2015 at the Thünen Institut for Sea Fishery, Palmaille 9, D-22767 Hamburg Announcement

22.11.14 Maintal-Dörnigheim Gründung des North Atlantic Salmon Fund Deutschland - "Fast alle Lachsländer erleben in 2014 einen extrem schwachen Lachsaufstieg. Die Gründe dafür sind vielschichtig und es zeigt uns mehr denn je die Notwendigkeit eines nachhaltigen und profunden Lachsschutzes auf. Das Ziel eines nachhaltigen Lachschutzes muss es sein, die Fische von der Geburt bis zur Rückkehr an ihre angestammten Laichgebiete zu beschützen.Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, hat der North Atlantic Salmon Fund einen 10 Jahresplan aufgestellt, den es zügig mit vereinten Kräften zu verwirklichen gilt. Nach unserer Meinung ist es notwendig eine schlagkräftige Organisation zu bilden, in der sich jeder und jede Organisation wieder findet, die sich mit dieser Thematik befasst. Letztendlich kann nur eine starke und durchsetzungsfähige Organisation diese Ziele in ihrer Gesamtheit erreichen und der North Atlantic Salmon Fund mit Orri Vigfússon an dessen Spitze erscheint uns als der richtige Weg dazu. Auf diesem Grund wollen wir am 22.11.2014 den NASF Deutschland ins Leben rufen und Sie hiermit zur Gründungsversammlung herzlich einladen. Diese beginnt um 13.00 Uhr im Best Western Hotel, Westendstr. 77 in 63477 Maintal-Dörnigheim und wir haben dort einen Seminarraum unter dem Stichwort NASF reserviert. Weitere Informationen finden Sie unter www.messehotelfrankfurt.de Für diejenigen, die eine weitere Anreise haben, wurde ein Zimmerkontingent reserviert. Bitte nehmen Sie die Reservierung, ebenfalls unter dem Stichwort NASF, selbst vor. Aus organisatorischen Gründen ist es von Vorteil, wenn Sie uns vorab über ihr Kommen informieren würden. Info bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. "'; document.write( '' ); document.write( addy_text29940 ); document.write( '<\/a>' ); //--> Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  gez. Orri Vigfusson, Michaela Stroh, Kurt Pilchowski, Günter Ohnesorge, Hartmut Kloss  Flyer

04.-05.12.2014 Dialogforum "Bundesprogramm Biologische Vielfalt – Auen- und Gewässerprojekte" Vorankündigung

26.-27.09.2014, Stralsund: 11. Tagung der Gesellschaft für IchthyologieEinladung/Programmübersicht/Call for Papers

10.-11.09.2014, Bremen: DWA EnergieTage, u.a. mit Nachhaltigkeit an Wasserkraftanlagen Energiewende – Gestaltungsanspruch und Betriebsalltag; Tagung mit begleitender Fachausstellung Programm und Anmeldung

08.-11.09.2014, Ceske Budejovice, Tschechien: EcoFiL 2014 - Ecology of Fish in Lakes and Reservoirs Infos

09.-10.07.2014, Koblenz: 4. Kolloquium zur Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Bundeswasserstraßen „Forschung und Entwicklung zur Qualitätssicherung von Maßnahmen an Bundeswasserstraßen“. Die Kolloquiumsreihe ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bundesanstalten für Wasserbau und Gewässerkunde. Programm

07.07.2014, Hull, UK: EIFAAC Workshop on Stock Enhancement. The European Inland Fisheries and Aquaculture Advisory Commission (EIFAAC) will run a one-day Workshop on Stock Enhancement on Monday 7 July 2014 in Hull, UK, as part of the Fisheries Society of the British Isles Annual International Symposium "Integrated Perspectives on Fish Stock Enhancement".

24.-27.06.2014 Lissabon, Portugal: V Konferenz der iberischen Ichhyologen (V Jornadas Ibéricas de Ictiologia, a realizar em Junho de 2014 no Museu Nacional de História Natural e da Ciência em Lisboa). (mitgeteilt von Filipe Ribeiro, Vizepräsidente der Sociedade Ibérica de Ictiologia, Postdoctoral Researcher, Center of Oceanography, University of Lisbon, Portugal)

17.-18.06.14, Düsseldorf: Workshop Flussauen - Hotspots der Biodiversität im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit und Nutzungsansprüchen im Museum für Europäische Gartenkunst, Schloss Benrath, Düsseldorf; Anmeldung noch bis zum 10.06. möglich Programm und Anmeldung  

24.05.14, Bleckede (Elbe): Eine Veranstaltung im Rahmen des „World Fish Migration Day“: Das Symposium „Wanderfische und Fischwanderung in der Elbe“ soll den heutigen Zustand der Fischbestände und den Stand der laufenden Artenschutzprogramme im Elbeeinzugsgebiet zusammenfassen und Perspektiven aufzeigen, wie sich dieser Fluss in Zukunft entwickeln kann. Das Symposium wird am 24.05. von 10.00 bis ca. 15.00 Uhr im Biosphaerium Elbtalaue, Schloss Bleckede, Schlossstraße 10, in 21354 Bleckede ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel. 05852 951414) stattfinden. Anschließend ist eine Besichtigung des Fischpasses Geesthacht-Nord geplant. Anmeldung

15.05.2014, Grimma: 8. Wanderfisch-Symposium Programm Anmeldung; Veranstalter: Mitteldeutscher Wanderfisch e.V.

15.05.2014, Solingen: Kleine Wasserkraftanlagen in unseren Bächen - wirtschaftliche Potentiale und ökologische Auswirkungen. Auf der Veranstaltung sollen wirtschaftliche Potenziale und ökologische Auswirkungen aus der Sicht von Gewässerökologie und Fischschutz, Wasserrecht, Energie und Ökonomie sowie Wasserkraftbetreibern gegenübergestellt und diskutiert werden.

05.04.2014, Lüneburg: Vortragsveranstaltung „Lüneburger Wehre sind für eine Vielzahl von Wasserlebewesen unüberwindliche Hindernisse“ Im Focus der  Ilmenau-Initiative steht die Suche nach der bestmöglichen Lösung für die Ilmenau, die neben der Verbesserung der Auf- und Abstiegsmöglichkeiten letztlich auch die schon durchgeführten Renaturierungsarbeiten im Oberlauf unterstützen und damit eine größere Artenvielfalt gewährleisten soll. Einladung und Programm

14.-15.03.2014, Jena: 11. Fachtagung „Fischartenschutz und Gewässerökologie“. Veranstalter: AAT und Verband für Angeln und Naturschutz Thüringen e.V. Programm Anmeldung

10.-11.03.2014, Künzell bei Fulda: 25. SVK- Fischereitagung Leitung: Dr. Kurt Seifert u. Dr. Frank Hartmann Einladung und Programm

28.02.-02.03.2014, München: internationale Fischereimesse (international Fishing Show „i FiSh“); Zielgruppe: deutsche und europäische Anglerszene Internetseite

 09.-11.02.2014, Bremen: fish international "Alle zwei Jahre schauen die Fischwirtschaft, der Lebensmittelhandel, die Gastronomie auf die Messe Bremen: genauer, auf Deutschlands einzige Fisch-Fachmesse und die Gelegenheit schlechthin, sich hierzulande über das verfügbare Sortiment zu informieren. Wie stets prägt sie die Mischung aus Bewährtem und Neuem und dazu zählt diesmal auch eine brandneue Fachveranstaltung: die Gastro Ivent. „Mit der fish international bieten wir eine Produktmesse, die schon seit fast 30 Jahren viel Publikum auch in der Gastro-Szene findet“, sagt der Geschäftsführer der Messe Bremen, Hans Peter Schneider. „Die neue, in Nordwestdeutschland einzigartige Veranstaltung schafft nun noch einen sehr guten Grund für einen Besuch bei uns.“" (mitgeteilt von MESSE BREMEN, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Imke Zimmermann) Programm

11.02.2014, Schneverdingen (Niedersachsen): Seminar Kleinmaßnahmen zur naturnahen Entwicklung von Fließgewässern – Finanzierungswege, Konzepterstellung, Hinweise zur Umsetzung; veranstaltet von der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) und der Kommunalen Umwelt-Aktion U.A.N. Programm

28.11.2013, Salzburg: Seminar Gewässerverträglicher Wasserkraftausbau/Fischwanderhilfen. Die RENEXPO® HYDRO ist die größte Kleinwasserkraftausstellung mit begleitendem Kongress für Österreich, Deutschland und die Schweiz. Hier treffen sich jährlich Marktführer, Experten, Entwickler und Anwender.

21.-22.11.2013, Karlsruhe: Technisch-biologische Ufersicherungen an großen und schiffbaren Gewässern - Potenziale und Möglichkeiten Anmeldung

09.11.2013, Wien: Erstes Treffen der FreundInnen der Kaltwasserfische in Österreich. Ort: Tiergarten Schönbrunn, Maxingstr. 13B, A-1130 Wien. Anmeldung und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

26.11.2013, Bonn: Fachtagung Naturschutz und Wasserrahmenrichtlinie in der Praxis. Bundesamt für Naturschutz Bonn (BfN). Programm

07.-08.11.2013, Mondsee: Österreichische Fischereifachtagung 2013. Das BAW Institut f. Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde veranstaltet wieder eine Fischereifachtagung im Schloss Mondsee. Programm und Anmeldung

06.-07.11.2013, Bremerhaven: 16. Gewässermorphologisches Kolloquium Ästuare und Küstengewässer der Nordsee. Veranstalter: Bundesanstalt für Gewässerkunde und Wasser- und Schifffahrtsamt Bremerhaven. Programm

01.-03.11.2013, Plymouth, UK: EEA Conference 2013. The Shark Trust is hosting the 17th European Elasmobranch Association (EEA) conference in Plymouth - a centre of marine excellence. The theme is:“From science to policy: How applied studies of elasmobranch biology can provide the evidence to support stock assessments, advice and management decisions”. Programm

21.-22.09.2013, Bonn: 10. Jahrestagung der Gesellschaft für Ichthyologie (GfI) im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig, Bonn (ZFMK). Die Rahmenthemen sind: Evolution und Diversität, Fischökologie und angewandte Forschung, Wissenschaftliche Aquaristik. Weitere Informationen finden sich in Kürze unter http://www.ichthyologie.de/

9.-13.09.2013, Potsdam: 29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie e.V. (DGL) am Campus Griebnitzsee zwischen Potsdam und Berlin, parallel mit der 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Ökologie (GfÖ). Die DGL-Tagung wird gemeinsam von der Universität Potsdam und dem Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) veranstaltet. http://www.dgl2013.de/index.html

11.-12.07.2013 Call for Papers Die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) veranstaltet mit dem Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen (LANUV) und mit dem Wasserverband Obere Lippe (WOL) am 11./12. Juli 2013 in Paderborn im Heinz Nixdorf MuseumsForum einen zweitägigen Workshop, der sich mit den Erfahrungen im Zusammenhang mit Umgestaltungsmaßnahmen an Fließgewässern nach WRRL beschäftigen soll. Der zweite Tag wird mit einer Exkursion abgeschlossen. Der Workshop dient dem Erfahrungsaustausch von Fachleuten aus Ingenieurbüros, Verwaltungen und der Wissenschaft.

01.-05. Juli 2013, Münster: Call for Abstracts Symposium for European Freshwater Sciences – “This is to inform you that the 8th Symposium for European Freshwater Sciences, hosted by the University of Münster, the German Limnological Society, and LIFE-projects of the European Commission, Environment Directorate-General, will be held at the beginning of July this year in Münster. You are invited to participate. Please inform yourself on the website, and, if your research fits to the overall theme "Freshwater Science for Nature and Society", take the opportunity to submit a paper as oral or poster presentation. The (first) abstract submission deadline is January, 31st.”

16. Mai 2013, Grimma 7. Wanderfisch-Symposium Einladung mit Programm und weiteren Informationen Online-Anmeldung (Anmeldeschluss ist der 10.05.2013): www.mdwf.de

.